FRAGEN  UND ANTWORTEN ZU EINER VIETNAMREISE (Stand August 2017)

 

 

Frage: Wo bekomme ich ein Visum her und was kostet das ?

Antwort: Bis zu 15 Tagen braucht man kein Visum mehr. Das Visum für bis zu 30 Tage ist 10  € billiger geworden und kostet jetzt pro Person 65 € .

Quelle: http://www.vietnambotschaft.org

Grundsaetzlich ist Frankfurt Berlin vorzuziehen, da hier die Bearbeitungszeit lediglich 1-2 Wochen betraegt. Ueber Berlin in der Regel 4 Wochen. Reisepass, ein Passphoto, ein frankierter Rueckumschlag (als Einwurfeinschreiben frankieren lassen), ein Verrechnungsscheck ueber 65 € und der Visumantrag (einfach danach googeln) sind noetig. Einwurfeinschreiben reicht. Nie Bargeld beilegen !

Adresse:  Generalkonsulat der Sozialistischen Republik Vietnam

                   Visastelle, Rubensstrasse 30

                    60596 Frankfurt am Main

                    Telefon: 069- 79533650  Fax: 069-795336511

Email: Visastelle - Generalkonsulat der SR Vietnam [visa@vietnam-generalkonsulat.de]

Um sicherzugehen oder wenn man ein längerfrisiges Visum oder eins mit mehrfacher Einreise braucht, kann man kann denen eine Mail schreiben, Antwort in der Regel einen Tag , da sieht dann so aus, Stand 11.05.2016

Mit freundlichen Grüssen
im Auftrag
Ihre Visastelle
Generalkonsulat der SR Vietnam

Frage: Welche Impfungen brauche ich ?

Antwort: Bei der 26. Reise habe ich mir eine Hepatitis B dort eingefangen: Nach Sturz Arm aufgeschlagen, eigentlich völlig harmlos,  unter dem Wasserhahn im Hotel, welches auch stundenweise vermietet wurde, Wunde ausgewaschen und mit dem vorhandenen Handtuch abgetrocknet  und schon war es passiert. Wer ganz sicher gehen will, sollte sich dagegen impfen lassen, dazu gegen Tetanus und Malariatabletten dabeihaben. Ansonsten ein paar Sachen von hier: Pflaster, Durchfalltabletten. In jedem Ort gibt es budenähnliche „Apotheken“, wo man alles billig kaufen kann – deswegen keine Panik

Frage: Soll ich Euro oder Dollar mitnehmen ?

Antwort: In groesseren Orten kann man problemlos Euro tauschen. Tip: bei einem Juwelier wechseln, da die Kurse dort wesentlich besser sind. Grundsätzlich besser sind aber Dollar, dort kann man auch in kleineren Orten und Hotels überall mit bezahlen und braucht noch nicht mal einheimisches Geld.

Ganz wichtig: Darauf achten, dass die Scheine nicht verschmutzt, eingerissen oder etwa mit Tesafilm geklebt sind. Die nimmt niemand an !  Das gilt auch für einheimische Dong, will man z.B. einen beschädigten 500.000 Dong-Schein in einer Bank umtauschen, werden 20000 - 30000 Dong an Gebuehr einbehalten.

Frage: Soll ich eine organisierte Reise buchen oder auf eigene Faust dorthin ?

Antwort: Wenn man einigermassen Englisch kann, ist es überhaupt kein Problem, alles auf eigene Faust zu machen. Das hat den Vorteil, dass man selbst entscheiden kann, wielange man an einem Ort bleibt und was man macht. Bus-, Zug- und Flugtickets kann man problemlos in einer der zahlreichen Travelbuden buchen. Hat man genug Geld, kann man auch einen eigenen Fahrer und einen eigenen Tourguide anheuern. Der beste Reisefuehrer ist der englischsprachige „Lonely Planet – Vietnam“ mit Hotel- , Restaurant-, Anreise- und Ausflugsempfehlungen. Den kann man vor Ort billig bei einem der zahlreichen Buchverkäufer erwerben, natürlich eine Fälschung, aber inzwischen von sehr guter Qualität.

Frage: Ist Vietnam sicher ?

Antwort: In der Regel ja, aber Gelegenheit macht Diebe. Deshalb Wertsachen und Geld im Hotel nach Ankunft an Rezeption abgeben. Mir hat man mal 1000 $ aus dem Koffer geklaut, als ich den Rat nicht befolgt habe. Letztes Jahr hat man in Nha Trang einer Touristin am Strand die Kehle durchgeschnitten und ihren Brustbeutel mit 1500 $ geklaut. Deshalb auch nicht mit wertvollen Ketten, Uhren etc. rumlaufen. In Umhaengetaschen nichts Wertvolles und keine Papiere mitfuehren. Besonderes beliebt: Ein Moped kómmt angefahren und der Hintermann entreisst einem Touristen die Umhaengetasche, Kette, Kamera etc. Am Strand oder Pool Geld, Kamera, Handy etc. nicht aus den Augen lassen. In letzter Zeit häuft sich das Bestehlen von einzelreisenden männlichen Personen, die von hübschen Vietnamesinnen geködert werden und sich dann wundern, wenn auf einmal das Handy, die Kamera und der Geldbeutet weg sind - die Mädchen natürlich auch.

Frage: Wie sieht es mit dem Rauchen aus ?

Antwort: Ein allgemeines Rauchverbot gibt es nicht. Es duerfen keine vietnamesischen Filme gedreht werden, in denen geraucht wird – damit kann jeder gut leben. Finger weg von den billigsten Zigaretten, schmecken und kratzen grauenhaft . Beste Marke ist CRAVEN A, ca. 20000 Dong, also ca.80 Cent. MARLBORO, WEST usw. sind meist Fälschungen, teuer und schmecken nicht. Die Mentholzigaretten Marke ERA kann ich auch empfehlen, Stange nur 3 Euro. Bei der Ausreise ist jetzt wieder ein Feuerzeug am Körper erlaubt.

Frage: Was sollte ich von hier mitnehmen ?

Antwort: Taschenmesser (fuer Obst), kleine Taschenlampe, da manchmal Stromausfaelle und die kleineren Hotels haben kein Dieselaggregat. Ich nehm auch immer 2 Rollen Klopapier mit, da in einfachen Restaurants und Hotels kaum vorhanden oder von mieser Qualitaet. Tempotaschentuecher koennen auch nicht schaden. Dazu ein eigenes Handtuch.

Frage: Was kosten die Hotels ?

Antwort: Hotels in jeder Preisklasse gibt es reichlich. Saigon wird allerdings immer teurer, da wird es schwer ein einfaches unter 20 $ zu bekommen. In anderen Orten fängt es bei 15 $ an. Alle Achtung: in Vietnam sind selbst die einfachen Hotels sauber und mit Klimaanlage und Fernseher, fast immer ohne Frühstueck, aber man kann überall guenstig essen.

Frage: Ich will meinen Laptop mitnehmen ?

Antwort: Kein Problem, nahezu jedes Hotel hat WLAN, in den einfachen Dingern sogar kostenlos, Verbindung ist jedoch sehr häufig instabil. Entgegen der weitläufig verbreiteten Meinung ist der Facebookzugriff in Vietnam nicht generell verboten. Dies scheint vom Provider abhängig zu sein, zur Not Firefox mit dem Addon Foxy-Proxy einsetzen

Frage: Kann ich alles essen ?

Antwort: Nie Probleme gehabt, weder an Strassenbude, noch mit Eis, Salat und den Eisklötzen, die gerne in die Getraenke getan werden. Da die Vietnamesen kein Fruehstueck wie wir kennen, sind Wurst oder Kaese nicht vorhanden. Lediglich Schmierkaese und Banh Mi, eine Art Minibaguette. In Supermaerkten wird importierter Schnittkaese angeboten, allerdings sehr teuer. Der Kaffee ist sehr gewoehnungsbeduerftig, da sehr stark. Schmeckt besser in der Variante Eiskaffee mit Milch.

Frage: Was kostet ein Taxi ?

Antwort:  Ein Taxi vom Flughafen Saigon zur Innenstadt kostet jetzt  regulär ca. 200.000 Dong, also ca. 10 $. Dafuer fuhr früher jedoch keiner, so dass Ihr mit mind. 250000 Dong rechnen muesst. Eine regelrechte Mafia soll dort das sagen haben, grundsätzlich wird der doppelte Preis verlangt. Wer den Beschiss nicht mitmachen will, geht ca. 400m zum Domestic Flughafen und nimmt sich dort ein Taxi vom Parkplatz.  Im Juli 2014 wurde in einem gelben Taxi der korrekte Preis verlangt. Bei Taxis in Touristengebieten, z.B. Dong Khoi ist auch Vorsicht geboten, man wird schnell feststellen, dass der Taxometer schneller läuft als Ben Johnson bei seinem Weltrekord. Lieber ein Taxi an einer weniger belebten Stelle nehmen. Mit der Zeit entwickelt man ein Gefuehl dafuer. Ich kann inzwischen schon nach max. 1 Minute erkennen, ob es sich um einen Betrueger handelt oder nicht.

Frage: Was kostet das telefonieren nach Hause ?

Antwort: Kauft Euch eine SIM-Karte. Kostet  2,50 €, davon sind 90 % Guthaben. Aufladekarten für 50 oder 100 TD gibt es überall. Gespraeche sind billiger als in Thailand. Gelegentlich bekommt ihr eine Gutschrift per SMS, dieses zusätzliche Guthaben kann allerdings nur  noch für Telefonate innerhalb Vietnams benutzt werden. Nervig nur, dass ihr insbesondere ab 18 Uhr abends laufend Werbe-SMSe bekommt, Handy piept dann zwar nicht, aber Akku muss dann häufiger aufgeladen werden. Einen Extra-Stromadapter braucht ihr für Elektrogeräte nicht mitzunehmen.

Frage: Was sollte man aus Vietnam mitbringen ?

Antwort: besonderes in Hoi An gibt es viele Schneiderlaeden. Frauen schlagen da gerne zu. Man sollte sich aber Zeit nehmen. Über Nacht auf die Schnelle machen lassen , da man am naechsten Tag woanders hinfaehrt, ist nicht empfehlenswert. Selbst schon erlebt, dass die Ärmel am neuen Hemd viel zu kurz waren und fuer eine Reklamation keine Gelegenheit mehr bestand. Dafuer hatte man mir versehentlich das neue Seidenhemd eines Bräutigams eingepackt. Die kleinen Toepfe mit Tigerbalm sind fuer 20000 - 25000 Dong, also ca. 1 $ zu bekommen und werden auch gerne genommen, ebenso wie gefaelschte ZIPPO-Feuerzeuge, die ueberall angeboten werden. Achtung:  Es sind keine Feuerzeuge mehr erlaubt im Koffer, nur noch eins am Koerper. Hat man trotzdem welche im Koffer,  besteht  die Gefahr , dass der nicht mitgenommen wird bzw. erst einen Tag später kommt, schon selbst erlebt. Mehr als  2 $  sollte man für ein Zippo  nicht geben. Nervig auch überall die Typen mit einer grossen schwarzen Mappe, in den zahlreiche Bilder sind,  meist Drucke. Vor 10 Jahren kostete ein Bild 50 Cent bei gutem Handeln, inzwischen wohl für 1 $ zu haben. Gefälschte Sonnenbrillen werden am Strand häufig angepriesen, mehr als 80 -100 TD sollte man nicht bezahlen.

Frage: Wann ist die beste Jahreszeit fuer eine Reise ?

Antwort: Auch in Vietnam schlägt der Klimawandel zu. Häufiger Starkregen nimmt zu, das beste Wetter hatte ich bislang immer im Februar / Maerz. Hauptsaison ist von Dezember bis Anfang April. Lediglich im Norden kann es kalt werden, deswegen reicht normalerweise ein Pullover. Zur Not kann man vor Ort alles kaufen

Frage: Ich habe eine Vietnamrundreise gebucht. Da steht was von „3 Tage Badeurlaub in Phan Thiet /Mui Ne.“ Wie ist es da ?

Antwort: Die ganzen Hotels sind in Mui Ne. Dort gibt es nur eine ca. 15 km lange Kuestenstrasse.  Zum Strand hin ein Ressort neben dem anderen, auf der anderen Strassenseite haufenweise Fressbuden, Massagesalons und Souvenierlaeden. Strand ist hier ziemlich dreckig und nur 5 – 10 m breit. Wer kein höherpreisiges Luxusressort mit eigenem Pool hat, ist ziemlich verloren. Da fast alles zugebaut ist, ist der Strand meist nicht zugaenglich bzw. man muss erst kilometerweit fahren. Mehr was fuer Liebespaare oder frisch Verheiratete. Sehenswuerdigkeiten gibt es dort nicht, Nha Trang oder Danang ist die bessere Wahl. Bei Regen kann es dort ziemlich langweilig werden. Überwiegend von Russen besucht,ebenso wie inzwischen Nha Trang,da es einen Direktflug von Moskau gibt, ansonsten wird Nha Trang von keinem Land angeflogen, der Flughafen heisst  Cam Ranh und liegt ca. 35 km ausserhalb.

Frage: Wie sieht es mit Geldautomaten aus ?

Antwort:  ATM - Automaten gibt es in jeder groesseren Stadt. Vorsicht in Touristengegenden. Die uns bekannten Manipulationen greifen, insbesondere in Saigon, immer mehr um ich. Teilweise horrende Gebühren, die nicht ersichtlich sind. Z.B habe ich in Saigon 2 Mio Dong ziehen wollen, es kommen aber nur 1,6 Mio raus oder gar nichts, was dann Lauferei und Rumtelefoniererei bedeutet. Bei Sacombank oder Vietcombank sind  30000 Dong Gebühr fällig, bei anderen bis 66000 Dong, zusätzlich zu der Gebühr von VISA, MASTERCARD etc. In Saigon habe ich keinen Automaten mehr gesehen, der mehr als 2 Mio Dong = 100 $ ausspuckt., ausser am Ben Thanh Markt. Will man mehr. muss man dann mehrfach hintereinander den Vorgang wiederholen, dann ist die Gebühr jedesmal fällig. Achtung: Am besten vorher erkundigen, mir wurde die Karte nach dreimaligem Ziehen hintereinander gesperrt.